Eulen - "Knuddels"

Huhuuu..

Mensch...das Wetter will gar nicht besser werden.. grau in grau...es regnet immer wieder .. viiieeel zu kalt für diese Jahreszeit.. Brrrr... Ungemütlich.. Wer mag da gern nach draussen gehen?    (×̯×)

So sitze ich also zu Hause und gerate mal (wieder) kurzfristig in einen kleinen Eulen-Häkel-Rausch  :) Die Häkelnadel geschnappt, bissel Garne, Schere, Nadel.. und los ging's..

Heraus kamen dann dabei die kleinen "Eulen-Knuddels" .. Sie sind ca. 7-8cm groß und schön knuffig weich .. "Knuddels" eben.  :)  Gefüllt habe ich die Eulchen mit Polyester-Watte, nicht zu fest stopfen falls ihr sie nacharbeiten möchtet.

Hier sind se' erstmal .. 3 Eulen-"Knuddels" im Busch .. Hier in Lila, Jadegrün und Rosè (wie kann's auch anders sein?)

Häkeleulen
Häkeleulen
                                    
Busch-Eulen
"Busch-Eulen" :)
Ich habe die "Cotone" von Lana Grossa und Häkelnadel Nr. 3,5mm genommen.

Die Eulchen sind recht schnell und einfach zu häkeln. Auch für Anfänger sind sie prima geeignet. Legt los und häkelt mal gleich einen ganzen Schwung "Busch-Eulen"..

Über entsprechende Fotos würde ich mich freuen, z.B. auf meiner Facebook-Seite:
The Crochet-Owl auf Facebook  dort ist noch nicht viel los und über ein paar "Likes" und Fotos eurer Werke freue ich mich natürlich sehr.   ♥‿♥

                                             
gehäkelte Eulen
gehäkelte Eulen
So, genug erzählt. Hier kommt die Anleitung für die Eulen-Knuddels:

Material:

-Baumwollgarn in Wunschfarben, z.B. Catania oder wie hier Cotone v. Lana Grossa
-etwas weisses und schwarzes Baumwollgarn
-etwas gelbes Baumwollgarn / oder Stickgarn
-Häkelnadel Nr. 3,5mm
-Stickschere/ Schere
-Wollnadel/ Sticknadel
-Füllmaterial, z.B. Polyesterwatte

Abkürzungen: 

Lm = Luftmasche
Km = Kettmasche
fM = feste Masche
hStb = halbes Stäbchen
Stb = Stäbchen
DStb = Doppelstäbchen
Rd = Runde
M = Masche
* ... * = Vorgang dazwischen wiederh.

Körper (2x häkeln)

In einen Fadenring oder Magic-Ring häkelt ihr 8 fM. Mit einer Km zur Rd. schliessen.

1. Runde:  2 Lm, 1 hStb in die gleiche Masche oder Einstichstelle. In jede fM 2 hStb häkeln. Mit einer Km in die 2.te Anfangs-Lm zur Runde schliessen. = 16 hStb

2. Runde: 2 Lm, 1 hStb in die gleiche M. *1 hStb u. 2 hStb im Wechsel* Mit einer Km wie gehabt zur Rd. schliessen. = 24 hStb

3. Runde: 2 Lm, 1 hStb in d. gl. M. *1 hStb u. in jede 3.M 2 hStb häkeln* Mit Km zur Rd. schliessen. = 32 hStb

4. Runde: In dieser Runde nur in das hintere Maschenglied einstechen. 2 Lm, 1 hStb in d. gl. M. * 1 hStb u. in jd. 4. M. 2 hStb häkeln* Wie zuvor die Rd. schliessen. = 40 hStb

5. Runde: 2 Lm, 1 hStb in die gl. M. *1 hStb u. in jede 5. M. 2 hStb häkeln* Wieder mit einer Km zur Runde schliessen. = 48 hStb

6. Runde: 2 Lm, in die nächsten 19 Maschen je 1 hStb häkeln. Dann nacheinander 1 fM+1 Lm, 1 hStb+1 Lm, in die nächste M. (1 Stb+ 1 DStb+ 1 Stb+ 1 Lm) alle M. in den Klammern in eine Masche arbeiten, 1 fM in die nä. M. In die nächsten 3 M. je 1 Km häkeln. Dann 1 fM+1 Lm in die nä. M., 1 hStb+1 Lm in d. nä.M., dann in die nä. M. (1 Stb+ 1 DStb+ 1 Stb+ 1 Lm), 1 fM in d. nä. Masche. In die letzten 17 M. je ein hStb. Runde wie gehabt schliessen.

7. Runde:  Häkelt noch eine Runde Kettmaschen (nicht zu fest). In die Lm an den Ohren keine Km hineinhäkeln - sondern übergehen. Auf das 1 Stb und DStb eines jed. Ohres häkelt ihr 1 Km+1 Lm um die Öhrchen ein wenig zu betonen. Runde wie gehabt schliessen.  Schnipp!  ^^

Zieht jetzt die Körper, vor allem die Ohren, noch etwas in Form.

Lasst einen schönen, langen Faden - damit könnt ihr dann zum Schluss das Eulchen zusammennähen.

Augen (2x häkeln)

Mit weissem (oder nach Wunsch) Garn häkelt ihr 8 fM in einen Fadenring. Mit einer Km in die 1. fM zur Runde schliessen.

1.Runde:   In jede M. eine fM häkeln. Runde mit Km schliessen. = 8 fM

2.Runde: In jede M 2 fM häkeln. Runde wie immer mit einer Km schliessen. = 16 fM

Schnipp!  Auch hier wieder ein bisschen Faden zum aufnähen lassen.


Pupillen (2x häkeln)

Mit schwarzem (oder n. Wunsch) Garn häkelt ihr 4 fM in einen Fadenring. Mit 1 Km zur Runde schliessen.

1. Runde: Entweder in jede M. 1 fM häkeln - oder in jede fM eine Km häkeln. Je nachdem wie gross eure Pupillen sein sollen. Ich habe es mal so und mal so gemacht.

Wieder etwas Faden z. aufnähen lassen.

Fertigstellung:

Näht die Pupillen auf die Augen - hier könnt ihr nach Belieben verfahren .. Soll das Eulchen schielen?..nach oben schauen? Ganz egal.. Macht, wie's euch gefällt.

Anschliessend die Augen platzieren und aufnähen. Mit etwas gelbem Baumwoll,- oder auch Stickgarn den Schnabel aufsticken. Hier ist ein Video (englisch) dazu:
Eulenschnabel aufsticken /aufnähen

Nun legt ihr die beiden Körper mit den Vorderseiten nach innen aufeinander und näht das Eulchen bis auf einen Spalt zum Umdrehen und Ausstopfen zusammen. Achtet dabei darauf, dass ihr nur jeweils in die hinteren Maschenglieder einstecht. Nicht zu fest nähen. Das Eulchen anschliessend wieder umstülpen.

Jetzt mit Füllmaterial eurer Wahl ( ich habe Polyesterwatte genommen) nicht zu prall ausstopfen. Den noch offenen Spalt vorsichtig zunähen. Zum Schluss könnt ihr der Eule noch die putzigen "Schweifchen" auf den Ohren verpassen. Zieht dazu 1-2 Stück Garn durch die oberste Ohrenspitze, noch verknoten. Dann franst das Garn mit der Sticknadel etwas aus.

Fertig + Viel Spaß mit den knuddligen Eulchen!

Kleines Mause-Mädchen

Huhuu ihr Lieben,

so, mein kleines Mausemädchen ist endlich fertig.. Hat fast ne' Woche gedauert, weil ich zwischendurch immer wieder auch an etwas anderem gearbeitet habe   :)

Hier nun die Bilder .. Ich finde das sie doch ganz putzig geworden ist.. Habe mit Nadel Nr.3 gehäkelt - wenn ihr die Maus auch häkeln wollt würde ich ne' kleinere Nadelstärke empfehlen.

Die Original "Little Muggles" Maus ist kleiner und feiner finde ich. Macht euch selbst ein Bild.

Mause-Mädchen, gehäkelt
Mause-Mädchen, gehäkelt
                                        
Amigurumi, Maus
Amigurumi - Maus
Ich habe sie auch noch ein klein wenig hübscher gemacht, indem ich ihr mit einem feinen Pinsel etwas Rouge und Wimpern aufgemalt habe.
                                       
das Mäuschen etwas angepinselt
das Mäuschen etwas "angepinselt"  ;)
Die Arme habe ich bewusst vorn auf dem Bauch leicht angenäht (nur vorn an den "Händen"), weil ich dachte so könnte sie als kleiner Geschenke-Halter (z.B. für einen Geldschein o.Ä.) "herhalten". Jetzt trägt sie einen kleinen Strauß Vergissmeinnicht    ❀‿❀ 

                                                
da hockt die kleine Häkel-Maus
da hockt sie, die kleine Häkel-Maus ..
Vielleicht bekommt sie noch ein paar feine Schnurrhaare - irgendwie fehlen die noch..
                                    
Maus mit kleinem Vergißmeinnicht-Sträußchen
Maus mit Mini-Vergißmeinnicht-Sträusschen
Die Anleitung für die kleine Maus ist nicht von mir sondern von Little Muggles. Den Link zur Anleitung poste ich hier - sie ist auf englisch aber sehr gut strukturiert und sehr verständlich geschrieben. Es gibt noch mehr schöne Amigurumi-Anleitungen dort.  :D

             Hier geht's zur Anleitung:  Little Muggles - Baby Mouse Pattern

                                                
schwarze Knopfaugen hat sie
schwarze Knopfaugen hat sie..
Ich überlege schon, ob ich dem "Mause-Mädchen" noch einen passenden "Mäuserich" häkeln soll..  Mal schauen, zur Zeit stricke ich noch an den Lochmuster-Socken ..
                             
Little-Muggles Mause Mädchen
"Little Muggles" Mause Mädchen
Ich wünsche euch viel Spaß beim Mäuse häkeln - Bis Bald!

Strickmuster für's Runden stricken "umrechnen"

Wer kennt das nicht: Man ist auf der Suche nach einem schönen Strickmuster, weil man irgendetwas wie z.B. Socken, Stulpen usw. 'in der Runde' stricken will.  Jaaa.. und dann fängt es auch schon an. Wie bekomme ich das jetzt hin?   *o*

Viele Strickerinnen wissen wie das geht - viele aber auch nicht, und für genau diese möchte ich hier erklären, wie man (fast) jedes ..oder doch auch jedes Muster "umrechnen" kann, um es in Runden stricken zu können.

Ein paar Zeilen vorweg: Gerade beim stricken mit einem Nadelspiel sehen die Muster (vor allem Lochmuster) hinterher oft nicht ganz genau so aus, wie beim 'Hin-und-Her' Stricken. Das liegt dann daran, dass man oft mit den Maschenzahlen nicht hinkommen würde, da diese ja auf 4 Nadeln verteilt sind.. Es fehlen ja die Randmaschen jetzt.

Rede ich Kauderwelsch? Ich hoffe, ihr könnt mir folgen und wisst, was ich meine. Falls nicht -gleich wird alles klarer. :D ..hoffe ich.. ;)

Ich hatte da ein hübsches Lochmuster gesehen und wollte das gern' für ein paar Socken nehmen. Im Normalfall, also für's Reihen stricken, erfordert das Muster eine Maschenzahl teilbar durch 6 +1 Das "plus 1" bezieht sich ja auf den Rand/die Ränder des Strickstückes.

Da wir ja jetzt beim Rundstricken keinen Rand haben, werden die + .. Zahlen also weggelassen.
Hier passiert es dann vor allem bei Lochmustern, dass diese in der Runde gestrickt etwas anders aussehen..

Hier mal ein Beispiel in Bildern:

Ajourmuster in Reihen gestrickt
Ajourmuster in Reihen gestrickt
Das Muster mit Randmasche/n in Reihen gestrickt (oben).
                                     
Ajourmuster in Runden gestrickt
das Ajourmuster in Runden gestrickt
..und hier dann in Runden ohne Randmasche/n gestrickt (oben).

Ganz klar ein Unterschied - mir gefällt es aber trotzdem ganz gut und bevor ich es mir antue, unterschiedliche Maschenzahlen auf den Nadeln zu haben, Überzüge, zus.gestrickte Maschen etc. über 2 Nadeln machen zu müssen, stricke ich das Muster entspannt so weiter.  ^.^

Mittlerweile habe ich auch gelernt, wie man mit Rundstricknadeln Socken & Co strickt, ich stricke aber gern' mit dem Nadelspiel ..  

in Runden gestricktes Ajourmuster
in Runden gestricktes Ajourmuster
Hier könnt ihr es ein wenig besser erkennen. Es lässt sich auch korrekt so in der Runde stricken, dass es hinterher aussieht wie auf dem Bild ganz oben - dazu braucht es dann aber unterschiedliche Maschenzahlen auf den Nadeln (um die Ränder zu "simulieren") und man hat evtl. hinterher Socken, die nicht passen. Es wird zu kompliziert ganz einfach - und Spaß machen soll es ja auch noch. 

Genug 'drum-rum' geredet, jetzt kommen wir zur eigentlichen Sache. Wie geht das jetzt also mit dem Umrechnen von Strickmustern?

Es ist einfacher als ihr vielleicht denkt: 

Als Faustregel gilt schonmal, dass ihr die "+ soundsoviel" Maschen weglassen müsst, da ihr ja für's Rundstricken keine Ränder/Kanten braucht.

Beispiel: Für ein Muster benötigt ihr  9 +4 Maschen. Lasst die  +4 Maschen weg. Ihr benötigt nur 9 Maschen.
Immer die Zahl/en nach dem + weglassen.

Jetzt könnt ihr das Muster wie es beschrieben wird stricken nur ohne die + ... Maschen.
Ihr strickt also immer nur die in den * und * angegebenen Maschen. Die M. davor und/oder dahinter nicht.
Wenn es jetzt z.B. beim Reihen stricken heisst: Eine Reihe rechts, eine Reihe links - um also auf der Vorderseite ein glatt rechtes Muster zu bekommen, strickt ihr in Runden dafür immer nur rechte Maschen.

Ihr strickt in der Runde die Maschen also immer einfach nur so, wie sie am Ende auch auf der Vorderseite erscheinen sollen.

Weiteres Beispiel: Ihr wollt ein Kraus-Rechts-Muster erhalten. Beim Reihen stricken würdet ihr jetzt jede Reihe rechts abstricken..
Beim Runden stricken würdet ihr auf diese Weise aber ein Glatt-Rechts-Muster bekommen. Also müsst ihr jetzt eine Runde rechte Maschen stricken und darauf dann eine Runde linke Maschen stricken.. Ihr macht also immer in der zweiten Runde (die eigentliche Rück-Reihe) beim Runden stricken genau das, was ihr hinterher als Ergebnis vorne sehen wollt - die Arbeit wird ja nicht gewendet.

Wenn es nun heisst: ..."in den Rückreihen die Maschen stricken, wie sie erscheinen"?

Dann macht ihr genau das beim Runden stricken auch. Wenn ihr in Runden strickt, ist die 2. Runde immer die eigentliche Rück-Reihe..

Merkt euch ganz einfach:
Macht beim Runden stricken immer das, was ihr hinterher vorne sehen wollt. Nochmal ein Beispiel: Ihr möchtet ein Glatt-Rechts-Muster beim Reihen stricken erhalten. In der Hinreihe würdet ihr rechte Maschen stricken - in der Rückreihe dann linke.. um vorne glatt rechte Maschen zu sehen.
Beim Runden stricken strickt ihr also in der "Rückreihe" (die 2. Runde) auch wieder rechte Maschen...da ihr ja nichts wendet..

So, im Großen und Ganzen war es das schon. Probiert einfach aus. Wenn euch ein Muster gefällt, strickt ein kleines Probestück in Reihen. Legt es zur Seite und strickt das Muster mal in Runden.. so könnt ihr sehen, wo evtl. Unterschiede sind und warum..Man kann sich's besser vorstellen. Ihr bekommt das heraus - wenn man's vor sich liegen hat klappt es am Besten.

Viel Spaß beim testen .. :D

Kleine Eule

Alles Neu macht der Mai...? Oder wie war das noch gleich..? Das Wetter hier hat er jedenfalls heute noch nicht "neu gemacht".. :/  Am Besten man macht es sich heute zu Hause schön gemütlich. Häkel,- oder Strickzeug raus und ran an's Werk.

Heute Morgen habe ich an einer kleinen Eule gewerkelt. Sie soll als nette kleine Beilage für ein Päckchen an eine liebe Bekannte "herhalten". Schuhuuu ..ruft's aus dem Wald.. Das kleine Eulchen oder Käutzchen ist ganz putzig geworden und gerade mal ca. 5,5cm groß.

Eulen-Applikation, gehäkelt
Eulen-Applikation, gehäkelt
Weil ich mal wieder die Finger nicht von den Rosè und Pinktönen lassen konnte, habe ich sie kurzerhand "Rosie" genannt. Sie eignet sich für so manchen Zweck..z.B. als Applikation für Kinderkleidung, als nettes Mitbringsel, Tischdeko für Kinder (Geburtstage..), ein Eulen-Mobilè.. Verzierung für ein schönes Geschenk ..und..und.. Mir fällt da so Einiges ein.. Ich sehe das Käutzchen schon in sämtlichen Regenbogenfarben hier liegen.. :D

Vorteil ist auch, dass sie sehr schnell gehäkelt ist.. Das Gesicht ist aufgestickt - das kann ja jeder nach eigenem Geschmack machen - "Rosie" muss ja auch nicht zwingend einen "Schlafzimmer-Blick" bekommen... Ihr könnt auch Perlen für die Augen aufnähen, oder wie auch immer ihr sie aussehen lassen möchtet.. 


Okay, dann mal zur Anleitung für das Häkel-Käutzchen "Rosie":

Abkürzungen:
Rd= Runde
Vor.Rd.= Vorrunde
M= Masche
Lm= Luftmasche
Km= Kettmasche
fM= feste Masche
hStb= halbes Stäbchen
Stb= Stäbchen


Material:
Garne, Garnreste in Farben eurer Wahl. Ich habe die Cotone von Lana Grossa genommen. Schachenmayr's Catania ist z.B. auch bestens geeignet.
Häkelnadel Nr. 3,5mm
Stickschere/ Schere
Wollnadel oder passende Sticknadel

Anleitung:
In einen "Magic-Ring" oder auch Fadenring 6 fM häkeln. Mit einer Km in die erste fM zur Runde schliessen.

1.Rd:
1 Lm, dann in jede fM der Vor.Rd. 2 fM häkeln. Mit einer Km in die erste Lm der Rd schliessen. 14 fM

2.Rd:
2 Lm, dann in jede folgende fM der Vor.Rd eine fM, 1 Lm im Wechsel häkeln. Mit einer Km in die erste Lm der beiden Anfangs Lm die Rd schliessen. 14 fM, 13 Lm-Bögen

3.Rd:
1 Lm, dann 1 Stb in den 1-Lm-Bogen der Vor.Rd, 1 fM in die fM der Vor.Rd. im Wechsel häkeln. Mit einer Km in die erste Lm der Rd schliessen. 13 Stb, 13 fM

4.Rd:
2 Lm und 1 Stb in die gleiche Einstichstelle häkeln. Dann 2 Stb. in die nächste M der Vor.Rd, 1 fM in die nächsten 3 M der Vor.Rd., 2 Stb in die nächsten beiden M der Vor.Rd, 1 Km in die nächste M der Vor.Rd, *1 fM in die nächsten 3 M der Vor.Rd, 2 fM in die nächste M der Vor.RdDen Vorgang zwischen * und * bis zum Rundenende wiederholen. 1 fM in die letzte fM der Vor.Rd, 1 Km in den 2 Lm-Bogen, 1 Km in das nächste Stb. Jetzt wie folgt weiter: 1 hStb in die nächste M, 1 Stb-1 Lm-1 Stb in die d. nä M, 1 hStb in d. nä M, 1 Km in die nä beiden M, 1 hStb in d. nä M, 1 Stb-1Lm-1Stb in d. nä M, 1 hStb in d. nä M, mit 1 Km in d. nä M abschliessen.

Lasst ein gutes Stück Faden zum vernähen auf der Rückseite. Das Eulchen sieht jetzt noch recht "kahl" und vielleicht etwas formlos aus..? Das wird.. Vernäht den Faden auf der Rückseite vor allem entlang der Ohren so, dass ihr dem Eulchen durch etwas ziehen am Faden ein wenig mehr Form gebt..

Flügel ( 2 häkeln):

Schlagt locker 7 Lm an.
1. Reihe:
In die 2. M von der Nadel aus wie folgt häkeln: 1fM, 1 hStb, 1 Stb, 1hStb, 1fM, 1Km.
Nun häkelt ihr auf der Oberseite des Flügelchens weiter. Also nicht wie gewohnt umdrehen sondern ihr häkelt jetzt oben AUF dem Flügel entlang der Maschen wie folgt wieder zurück:

2.Reihe:
1 Lm. Dann in die erste M eine fM, weiter entlang der Maschen: 1 hStb, 1 Stb, 1 hStb, 1 fM, 1 Km in die letzte M.  Schnipp!  Fertig.. Fäden wieder geschickt vernähen... Flügelchen in Form "zupfen"..  :D  Die Flügel platzieren und aufnähen.

Augen ( 2 häkeln):

In einen "Magic-Ring" (Fadenring) 8 fM häkeln. Mit einer Km in die erste fM die Runde schliessen. Fertig... Faden nicht zu kurz abschneiden - ihr könnt damit die Augen aufnähen.

Für das Gesicht kann ich nicht wirklich eine Anleitung geben. Ich habe noch keinen guten Fotoapparat, mit dem ich die Arbeitsschritte fotografieren kann. Das bekommt ihr aber hin. Für die Pupillen könnt ihr z.B. kleine Perlen nehmen.. oder die Augen (Pupillen) aufsticken.. aufkleben.. was auch immer ihr möchtet.. Filz nehmen, Stoffreste.. ganz egal..

Zum Schluss zieht ihr noch je 2 kürzere Garnreste durch die Spitzen der Ohren, verknoten, mit der Sticknadel etwas ausfransen.. Fertig ist euer Käutzchen!

Wenn ihr Fragen habt, ich helfe gern.   •‿•

Viel Spaß wünscht eure
Häkel-Eule