Posts mit dem Label Dies & Das werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Dies & Das werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Häkel-Beutelchen

Hallo ihr Lieben,

vor ein paar Tagen hatte ich eine Anleitung für ein Häkeltäschchen von Vendulka  entdeckt.
Das Beutelchen strahlt eigentlich in kunterbunten Regenbogenfarben - eine "Rainbow Purse" eben.  :D

Jetzt dachte ich, in anderen Farben eignet sich das Beutelchen doch ganz gut für kleinere Baduntensilien .. und habe mich mal daran gemacht und eines gehäkelt.

Strickmuster für's Runden stricken "umrechnen"

Wer kennt das nicht: Man ist auf der Suche nach einem schönen Strickmuster, weil man irgendetwas wie z.B. Socken, Stulpen usw. 'in der Runde' stricken will.  Jaaa.. und dann fängt es auch schon an. Wie bekomme ich das jetzt hin?   *o*

Viele Strickerinnen wissen wie das geht - viele aber auch nicht, und für genau diese möchte ich hier erklären, wie man (fast) jedes ..oder doch auch jedes Muster "umrechnen" kann, um es in Runden stricken zu können.

Ein paar Zeilen vorweg: Gerade beim stricken mit einem Nadelspiel sehen die Muster (vor allem Lochmuster) hinterher oft nicht ganz genau so aus, wie beim 'Hin-und-Her' Stricken. Das liegt dann daran, dass man oft mit den Maschenzahlen nicht hinkommen würde, da diese ja auf 4 Nadeln verteilt sind.. Es fehlen ja die Randmaschen jetzt.

Rede ich Kauderwelsch? Ich hoffe, ihr könnt mir folgen und wisst, was ich meine. Falls nicht -gleich wird alles klarer. :D ..hoffe ich.. ;)

Ich hatte da ein hübsches Lochmuster gesehen und wollte das gern' für ein paar Socken nehmen. Im Normalfall, also für's Reihen stricken, erfordert das Muster eine Maschenzahl teilbar durch 6 +1 Das "plus 1" bezieht sich ja auf den Rand/die Ränder des Strickstückes.

Da wir ja jetzt beim Rundstricken keinen Rand haben, werden die + .. Zahlen also weggelassen.
Hier passiert es dann vor allem bei Lochmustern, dass diese in der Runde gestrickt etwas anders aussehen..

Hier mal ein Beispiel in Bildern:

Ajourmuster in Reihen gestrickt
Ajourmuster in Reihen gestrickt
Das Muster mit Randmasche/n in Reihen gestrickt (oben).
                                     
Ajourmuster in Runden gestrickt
das Ajourmuster in Runden gestrickt
..und hier dann in Runden ohne Randmasche/n gestrickt (oben).

Ganz klar ein Unterschied - mir gefällt es aber trotzdem ganz gut und bevor ich es mir antue, unterschiedliche Maschenzahlen auf den Nadeln zu haben, Überzüge, zus.gestrickte Maschen etc. über 2 Nadeln machen zu müssen, stricke ich das Muster entspannt so weiter.  ^.^

Mittlerweile habe ich auch gelernt, wie man mit Rundstricknadeln Socken & Co strickt, ich stricke aber gern' mit dem Nadelspiel ..  

in Runden gestricktes Ajourmuster
in Runden gestricktes Ajourmuster
Hier könnt ihr es ein wenig besser erkennen. Es lässt sich auch korrekt so in der Runde stricken, dass es hinterher aussieht wie auf dem Bild ganz oben - dazu braucht es dann aber unterschiedliche Maschenzahlen auf den Nadeln (um die Ränder zu "simulieren") und man hat evtl. hinterher Socken, die nicht passen. Es wird zu kompliziert ganz einfach - und Spaß machen soll es ja auch noch. 

Genug 'drum-rum' geredet, jetzt kommen wir zur eigentlichen Sache. Wie geht das jetzt also mit dem Umrechnen von Strickmustern?

Es ist einfacher als ihr vielleicht denkt: 

Als Faustregel gilt schonmal, dass ihr die "+ soundsoviel" Maschen weglassen müsst, da ihr ja für's Rundstricken keine Ränder/Kanten braucht.

Beispiel: Für ein Muster benötigt ihr  9 +4 Maschen. Lasst die  +4 Maschen weg. Ihr benötigt nur 9 Maschen.
Immer die Zahl/en nach dem + weglassen.

Jetzt könnt ihr das Muster wie es beschrieben wird stricken nur ohne die + ... Maschen.
Ihr strickt also immer nur die in den * und * angegebenen Maschen. Die M. davor und/oder dahinter nicht.
Wenn es jetzt z.B. beim Reihen stricken heisst: Eine Reihe rechts, eine Reihe links - um also auf der Vorderseite ein glatt rechtes Muster zu bekommen, strickt ihr in Runden dafür immer nur rechte Maschen.

Ihr strickt in der Runde die Maschen also immer einfach nur so, wie sie am Ende auch auf der Vorderseite erscheinen sollen.

Weiteres Beispiel: Ihr wollt ein Kraus-Rechts-Muster erhalten. Beim Reihen stricken würdet ihr jetzt jede Reihe rechts abstricken..
Beim Runden stricken würdet ihr auf diese Weise aber ein Glatt-Rechts-Muster bekommen. Also müsst ihr jetzt eine Runde rechte Maschen stricken und darauf dann eine Runde linke Maschen stricken.. Ihr macht also immer in der zweiten Runde (die eigentliche Rück-Reihe) beim Runden stricken genau das, was ihr hinterher als Ergebnis vorne sehen wollt - die Arbeit wird ja nicht gewendet.

Wenn es nun heisst: ..."in den Rückreihen die Maschen stricken, wie sie erscheinen"?

Dann macht ihr genau das beim Runden stricken auch. Wenn ihr in Runden strickt, ist die 2. Runde immer die eigentliche Rück-Reihe..

Merkt euch ganz einfach:
Macht beim Runden stricken immer das, was ihr hinterher vorne sehen wollt. Nochmal ein Beispiel: Ihr möchtet ein Glatt-Rechts-Muster beim Reihen stricken erhalten. In der Hinreihe würdet ihr rechte Maschen stricken - in der Rückreihe dann linke.. um vorne glatt rechte Maschen zu sehen.
Beim Runden stricken strickt ihr also in der "Rückreihe" (die 2. Runde) auch wieder rechte Maschen...da ihr ja nichts wendet..

So, im Großen und Ganzen war es das schon. Probiert einfach aus. Wenn euch ein Muster gefällt, strickt ein kleines Probestück in Reihen. Legt es zur Seite und strickt das Muster mal in Runden.. so könnt ihr sehen, wo evtl. Unterschiede sind und warum..Man kann sich's besser vorstellen. Ihr bekommt das heraus - wenn man's vor sich liegen hat klappt es am Besten.

Viel Spaß beim testen .. :D

Baumwoll-Garn-Haul

Hallo,

heute morgen klingelte der Paketdienst und brachte mein heissersehntes Woll-Paket  ❀‿❀

...............das habe ich mir mit Meinungsstudien erarbeitet............. *freu*

Prima...dann kann es gleich losgehen.. ich häkele gerade eine ganz putzige, kleine Häkelmaus.. Wenn sie fertig ist, werdet ihr hier davon erfahren.Jetzt sind ja wieder neue schöne Farben vorrätig..

Baumwollgarne von Lana Grossa
Baumwollgarne von Lana Grossa
Herrrrrlich....schade, dass man die schönen Farben auf dem Foto nicht so richtig sieht, da ich bisher keinen "professionellen" Fotoapparat mein eigen nenne.. :(

Ich nehme schon seit längerer Zeit an Umfragen, sogenannten "Meinungsstudien" im Internet teil. Für die Teilnahme an den verschiedenen Umfragen wird man bezahlt! Da kann jeder, der volljährig ist teilnehmen.. Ist ne' gute Sache..

Wenn ich dann 20 € erreicht habe, tausche ich das Guthaben gegen einen Gutschein ein und bestelle mir so auch mal meine Häkel-Baumwolle.. Davon können wir ja nie genug haben, stimmts? ;)

Cotone von Lana Grossa
"Cotone" von Lana Grossa
Das ganze herrliche Baumwollpaket hat mich auf diese Weise gerade mal 1,45 € gekostet!
Na, wenn DAS nichts ist.      ٩(^‿^)۶

Hübscher kleiner Häkelvogel

Huhu liebe Leser,

hier habe ich kurz vor Ostern mal einen kleinen Häkel-Vogel nach einer Anleitung von Ruby & Custard nachgearbeitet.

kleiner Häkelvogel
kleiner Häkelvogel
                                                  
gehäkeltes Vögelchen
gehäkeltes Vögelchen
Die Anleitung ist auf Englisch aber wirklich sehr gut gemacht - ein sehr schönes Tutorial, prima Fotos und alles gut gezeigt und erklärt.

Hier findet ihr die Anleitung:   Little Crochet Bird von Ruby & Custard

Ihr könnt das Vögelchen dann nach eigenem Gutdünken verzieren.. Ich habe ihm noch eine Perle auf's Hinterteil gesetzt...daran so etwas wie einen kleinen Schweif..

Das Auge ist hier ein kleines, farblich passendes Straßsteinchen..der Schnabel aus einem Rest
Moosgummi. Ein hübsches kleines rosa Schleifchen um den Hals und fertig war der kleine "Ostervogel"..  Im Nachhinein habe ich ein wenig bereut, den Vogel nicht doch nur 2-farbig gehäkelt zu haben..vor allem wegen der Kettmaschen aussen herum..aber schlussendlich gefiel er mir doch irgendwie..  :D

Der Kreativität sind wie immer keine Grenzen gesetzt und man kann das Vögelchen in zig Variationen gestalten..
Ich habe ihn übrigens mit Catania-Resten und nadel Nr. 3,5mm gehäkelt..

Viel Spaß beim flie..äh...häkeln  :D

Häkeln & Stricken "auf englisch"?

Sicher haben sich manche von euch schon gefragt, warum hier viele Anleitungen auf englisch sind - warum viele Links auf englischsprachige Websites verweisen?

Einfache Antwort: Der "Markt" für kostenlose Anleitungen und Muster ist in den USA z.B. RIESENGROSS! Mir fiel das damals auf, als ich im Netz nach kostenlosen Häkel,- und Strickanleitungen gesucht habe.. Mit wenig Erfolg - auf deutschsprachigen Websites..

Sicher gibt es einige darunter, wie z.B. Drops - Garnstudio, die schöne Anleitungen auch in deutscher Sprache anbieten aber mir war das einfach zu wenig. Ich fand die schönsten Anleitungen für Topflappen oder Schals z.B immer nur in englischer Sprache..

Irgendwann hatte ich dann den Popcorn-Rose-Potholder entdeckt, zuerst als "Written Pattern", also geschriebene Anleitung, und er hat mir so gut gefallen, dass ich ihn unbedingt nachhäkeln wollte. War aber damals leicht gesagt.. Ich hatte nämlich bis Dato noch keine Ahnung von englischsprachigen Anleitungen. Also ran an's Häkelzeug und versucht den Topflappen zu häkeln. Ich muss gestehen, dass das SO erstmal nicht geklappt hat. Ich habe nur Bahnhof verstanden - keine Ahnung gehabt, was Double-Crochets, Slip-Stitches und Co. waren..

Also wieder Google bemüht und mir eine Liste mit den gängigsten Häkelabkürzungen englisch-deutsch besorgt. So weit so gut- Geklappt hat es rein mit der geschriebenen Anleitung aber dann auch nicht. Bis ich dann bei Youtube gesucht und fündig geworden bin!  :D

Maggie Weldon hat die Anleitung dazu auch als Video-Tutorial ( für Linkshänder übrigens auch) bereitgestellt. Damit hat es dann hingehauen! Ja, und so ging das dann weiter.. andere Anleitungen auf englisch ausprobiert, bis das super klappte!

Ich finde bis heute, dass die englischen Anleitungen unkomplizierter sind. Mittlerweile benutze ich wenn ich die Wahl habe zw. deutsch oder englisch, lieber die englische ..

Jo, und so war/ist das auch mit Seiten, die kostenlose Muster anbieten.. Schaut euch mal um im Netz - die Amerikaner sind da wirklich bedeutend grosszügiger.

Mit dem Stricken war es dann genauso.. Abkürzungen englisch/deutsch besorgt - wenn was unklar war bei Youtube nachgeschaut und schwuuupppss hat es geklappt!

Übrigens kann ich Youtube da nur empfehlen wenn ihr mal etwas in einer Anleitung nicht versteht. Dort findet man nahezu zu jeder Technik ein Video. Ich finde das ist eine super Sache.