Tunesisch häkeln - Honigwabenmuster

Heute habe ich ein tunesisches Häkelmuster für euch, welches den nett klingenden Namen
'Honigwabenmuster' oder auch 'Bienenwabenmuster' trägt. Im englischen heisst es übrigens 'Tunisian honeycomb pattern' oder einfach nur 'Honeycomb pattern'.
Und so sieht es nach ein paar Reihen - hier leicht seitlich fotografiert - aus ..

Bienenwabenmuster, gehäkelt
Honigwabenmuster, tunesisch gehäkelt
Wer schon mal tunesisch gehäkelt hat, der kennt vielleicht dieses ganz einfach zu häkelnde Muster schon. Wer sich noch nicht daran versucht hat, der bekommt jetzt vielleicht Lust, es mal auszuprobieren.. Alles was man dazu benötigt, ist natürlich Garn/Wolle und eine tunesische Häkelnadel. Wenn man etwas zum Üben häkelt, reicht dazu vielleicht auch erst mal eine einfache, möglichst glatte, normale Häkelnadel ohne Griff. Gut dazu eignen sich zum Beispiel .. 
diese bunten Häkelnadeln aus Aluminium, die häufig z.B. bei Ebay & Co in Packs zu 5 Häkelnadeln oder mehr angeboten werden. Dann darf allerdings die Häkelarbeit nicht sehr breit sein, da auf einer normalen Nadel die vielen Maschen keinen Platz finden würden. Tunesische Häkelnadeln gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Varianten, z.B. aus diversen Hölzern, Bambus oder auch aus Metall. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich eine (oder mehr) zu kaufen.

So, genug erzählt..  ◔◡◉  .... oder noch nicht ganz..   ^‿^

Für mein Beispiel habe ich eine tunesische Häkelnadel Nr. 6,5 mm (KnitPro Spectra Flair Acrylic) und als Garn das Soft Baby Steps von Red Heart (LL 164m /100g) 'Aran' in der Farbe 'erdbeer' verwendet.

Für das Honigwabenmuster benötigt man eine gerade Maschenanzahl. Je nachdem für was ihr das Muster verwendet, z.B. für ein Platzset/Tischset kann man 2 Maschen mehr anschlagen und jeweils die erste (bzw. eigentlich die zweite) und letzte (bzw. eigentl. die vorletzte) Masche 'normal' häkeln. Also im tunesischen Grundstich - engl. 'Tunisian simple stitch' (TSS). Das ist aber keinesfalls ein Muss und sieht evtl. hinterher nur ein bißchen schöner aus, ist aber wirklich Geschmacksache. In meinem Beispiel hier habe ich darauf verzichtet.

Anleitung Honigwabenmuster - Tunesisch gehäkelt


 Zunächst eine Luftmaschenkette (etwas lockerer) in der gewünschten Maschenanzahl häkeln.

Luftmaschen
Locker gehäkelte Luftmaschenkette
Dann, beginnend bei der zweiten Masche von der Nadel aus, jeweils auf der Rückseite der Luftmaschenkette, aus den Quergliedern der einzelnen Maschen, je eine Masche aufnehmen.
Siehe folgendes Foto dazu ..

tunesisch häkeln
Maschen aufnehmen / anschlagen - tunesisch Häkeln
Ich mache das deshalb auf diese Weise, weil dann hinterher die Anschlagskante vorn hübscher aussieht. Ihr könnt aber auch ganz normal jeweils in eine Masche (wie gewohnt) einstechen und den Faden holen..
Wenn ihr auf der Rückseite, wie oben beschrieben einstecht, sieht es im Anschluss dann so aus:

tunisian crochet
Tunesisch häkeln, Basis - Anschlagsreihe
Hier könnt ihr jetzt sehen, was ich mit 'schönerer Abschlusskante' gemeint habe: Weil wir hinten in die Querglieder der Maschen eingestochen haben, liegen die Maschen selbst jetzt vorn gut sichtbar nebeneinander. Das sieht gerader und irgendwie auch hübscher aus, finde ich.

Jetzt kommt die Rückreihe - engl. Closing- oder auch Return Pass genannt -
Den Faden holen und durch die erste Masche (ganz links) ziehen, *Faden erneut holen und durch 2 Maschen ziehen, Faden holen, durch 2 Maschen ziehen* bis zum Ende der Reihe ständig wiederholen.
Es muss am Reihenende eine Masche auf der Nadel übrig bleiben.

Closing pass, tunesisch Häkeln
hier sieht man, wie es gemacht wird - Rückreihe
Beim tunesisch Häkeln wird die Arbeit grundsätzlich nicht gewendet. Statt dessen häkelt man auf der Vorderseite der Arbeit jeweils in Hin - und Rückreihen.

Die allererste Masche am Reihenanfang wird immer übersprungen. Siehe Foto, welche Masche hier gemeint ist.. Nicht die mit 1. Masche markierte Masche überspringen!

Honigwabenmuster tunesisch häkeln
Tunesisch häkeln - Honigwabenmuster
Auf dem Foto oben ist die erste Masche, in die wir jeweils stechen, markiert (die anderen Pfeile haben jetzt hier keine Bedeutung).
Die Masche ganz vorn (aus der die Schlinge auf der Nadel kommt) wird immer übersprungen.

Jetzt beginnen wir mit dem eigentlichen Muster. Dazu wird in die erste Masche (siehe Foto oben) eingestochen und der Faden durchgeholt, also ein einfacher tunesischer Grundstich gearbeitet. Die Masche direkt danach/daneben wird dann links gehäkelt. Wie beim stricken, häkeln wir hier im Wechsel jeweils eine 'normale' und eine 'linke' Masche. Da es etwas kompliziert und aufwändig ist, dieses Vorgehen mithilfe von Fotos darzustellen, verlinke ich hier mal zu 2 Youtube Videos in deutscher Sprache, die zeigen, wie diese Maschen gehäkelt werden:

Dies machen wir bis zum Reihenende und häkeln zum Schluss jeweils die Randmasche (die eigentlich letzte Masche). Dazu mit der Häkelnadel in die Mitte der letzten Masche (s. folgendes Foto), also durch beide Maschenglieder stechen, und den Faden durchholen.

Randmasche häkeln
hier kann man sehen, in welche Masche die Randmasche gehäkelt wird
Da muss man ein wenig aufpassen, dass man die richtige Masche erwischt, sonst ergibt es am Ende einen unschönen 'schrubbligen' Rand.

Hier ist nochmal das Youtube Video {Kathrin Müller} in dem ihr gut sehen könnt, wo genau für die Randmasche eingestochen wird.

Dann wieder eine normale Rückreihe arbeiten, also Faden holen, durch die erste Masche auf der Nadel ziehen, dann Faden holen und durch jeweils 2 Maschen (incl.der Masche durch die wir gerade zuerst den Faden gezogen haben) ziehen - bis zum Ende der Reihe wiederholen. 

In der nächsten Reihe wird das Ganze einfach nur versetzt, das heisst, wir häkeln die einfach gehäkelten Maschen jetzt links und umgekehrt.. Wie beim "Perlmuster stricken"..

Die links gehäkelten Maschen lassen sich manchmal etwas schwierig erkennen, je nach verwendetem Garn und je nachdem wie fest man vielleicht häkelt. Da muss man schon mal ganz genau hinschauen um keine Masche versehentlich auszulassen..

Schaut mal auf dem nächsten Bild kann man ganz gut erkennen, wie sich die linken Maschen 'verstecken'. Um euch das zu verdeutlichen, habe ich weiter oben auf dem Foto wo es um die 1. Masche ging die Pfeile auf die linken Maschen gesetzt.

Honeycomb pattern, Bienenwabenmuster
die linken Maschen liegen immer etwas tiefer und werden schnell mal übersehen
Auf dem nächsten Foto habe ich die linken Maschen noch mal mit Pfeilen markiert. Hier sieht man deutlich, wie weit sie nach hinten liegen.. Dient nur der Veranschaulichung und soll nicht verwirren   (•‿•)

tunisian purl stitch
Tunesisch gehäkelt - einfache und linke Maschen im Wechsel
So geht es dann immer weiter.. Eine Reihe 'normal' und 'links' im Wechsel, Rückreihe, in der nächsten Reihe dann eine 'links' und eine 'normal' im Wechsel. Das ist schon die ganze Sache.

So sieht es nach ein paar Reihen dann aus ..

Tunesisch häkeln
Tunesisch häkeln - Honigwabenmuster
Das Honigwabenmuster eignet sich gut für alle möglichen Häkelprojekte. Man erhält, wie bei den meisten tunesischen Mustern, ein recht dichtes, eher festes Gewirk.
Da die Rückseite nicht besonders hübsch (ähnlich der Rückseite von glatt rechts gestricktem) ist, eignet es sich vielleicht eher für Platzsets/Tischsets, Untersetzer, Blumentopfhüllen, Topflappen (z.B. dann doppelt nehmen), Laptop - oder Handytaschen und vielem mehr.. Wen die Rückseite nicht stört, kann das Muster natürlich auch für Schals u.Ä. nutzen.

Um das Ganze nochmal in aller Kürze zusammen zu fassen:

  • Gerade Maschenanzahl anschlagen und die Maschen aufnehmen
  • Die Rückreihe häkeln
  • Eine 'einfache' und eine 'linke' Masche im Wechsel häkeln, Randmasche
  • Die Rückreihe häkeln
  • Eine 'linke' und eine 'einfache' Masche im Wechsel häkeln, Randmasche
  • Diese beiden Reihen versetzt immer wiederholen
Bienenwabenmuster, tunesisch gehäklet
Hier kann man, glaube ich, recht gut erkennen, warum es 'Honigwabenmuster' heisst  :)
 So, das war's für heute ..Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit der tunesischen Häkelei!




Kommentare :

  1. Liebe Betty,

    danke für dieses wunderschöne Muster und die tolle Anleitung - one day werde ich etwas mit dieser Technik häkeln, aber leider hat momentan der Tag einfach nicht genug Stunden, seufz.
    Ob das wohl einmal besser wird.
    Jedenfalls weiß ich dann, was ich tun will - dein Muster ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Knitgudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gudi,

      ja, die Zeit... So viel Zeit haben wir gar nicht, wie wir gerne hätten um all' die schönen Sachen, die man so entdeckt zu häkeln und /oder zu stricken. :)
      Vielleicht fängst Du ja doch mal "ganz plötzlich" mit dem tunesichen Häkeln an ..
      Liebe Grüße
      Betty

      Löschen
  2. Huhu! :)
    Das Häkelmuster kannte ich noch gar nicht. :) Es sieht aber wunderschön aus. Danke für die Anleitung und Inspiration!
    Liebst, Kate von Liebstes von Herzen:)

    AntwortenLöschen
  3. Vielen lieben Dank für das schöne Muster, werde gleich mal eine Kleingkeit mit diesem Muster für mein Enkelbaby versuchen. Alles Liebe für Dich von Quarter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön! Dann wünsche ich viel Spaß beim häkeln :)

      Löschen
  4. Ich hab damals in der Grundschule gelernt zu Häkeln und es hat mir solo viel Spaß gemacht! Ich hab zu Hause immer Kleider für meine Puppen gehäkelt - oder besser gesagt: versucht haha Leider war ich immer so ungeschickt und die Nadel ist mir kaputt gegangen. Tolles Tutorial! :)
    Ganz liebe Grüße aus London
    Lynn | http://nexttolondon.blogspot.co.uk/

    AntwortenLöschen
  5. Warum sieht die Rückseite bei Tunesisch Häckeln anders aus als die Vorderseite. Oder mache ich was verkehrt

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Brigitte,

    nein, Du machst sicher nix verkehrt. In den meisten Fällen sieht die Rückseite doch anders aus. Das ist ganz normal. Es gibt beim Tunesisch Häkeln nur einige wenige Muster, die auf beiden Seiten genau gleich aussehen.

    Lieben Gruß
    Betty

    AntwortenLöschen