Strickmütze "Lila"

Ich habe noch ein lila "Mützchen" im Petto und möchte euch hier die Anleitung dazu posten.
Sie ist schnell und einfach zu stricken. Mir gefällt sie, auch wenn ich hierfür kein hochwertiges Garn verwendet habe..

Strickmütze in Lila, mit Lochmuster
Strickmütze mit Lochmuster
Gestrickt mit "Katja" von Supergarne. Ein Gemisch aus 60% Polyacryl und 40% Baumwolle.
Lauflänge bei 50g sind 130m, empfohlene Nadelstärke: 3 - 4. Das Garn ist super-günstig und in einigen Farben (eher sommerliche) dort bestellbar. Für die Mütze habe ich die Farbe "brombeere" genommen. Gebraucht habe ich ein 50 g Knäuel und ein paar Meter von einem weiteren Knäuel, also insgesamt ca. 60-70g.


Den ersten "Waschtest" hat sie bereits bestens bestanden: Ich habe sie im Wollprogramm/ Handwaschprogramm bei 30 Grad gewaschen und anschliessend liegend trocknen lassen. Super! Ich war überrascht, sie sieht noch genau aus wie zuvor. Das hätte ich gar nicht gedacht bei dem Preis.. Hatte eher ein Ausleiern befürchtet. Die Mütze fühlt sich weich und relativ warm an, ist gut für die Übergangszeit im Herbst, oder an nicht ganz so kalten Wintertagen geeignet. Bei Supergarne ist sie als Sommergarn im Angebot. Dafür ist sie für meinen Geschmack aber entschieden zu "dick" und dann auch zu warm.

Lochmuster mit Zick-Zack Effekt
Lochmuster mit "Zick-Zack" Effekt
Das ist das "Zick-Zack-Lochmuster" aus der Nähe gesehen. Wer also jetzt vielleicht Lust bekommen hat, die Mütze nachzustricken, der lege gleich los - mir hat's jedenfalls Spaß gemacht, mit dem Garn zu arbeiten, Muster kommen damit sehr gut zur Geltung. Natürlich könnt ihr die Mütze mit welchem Garn auch immer stricken - vergesst nur nicht eure Maße zu nehmen und natürlich auch die "leidige" aber wichtige Maschenprobe vorher zu stricken.. 

                                         Anleitung für die Strickmütze "Lila"

Material:

- 2 Knäuel "Katja" ( oder Garn eurer Wahl)
- Rundstricknadeln Nr. 3,5mm und 4,00mm
- Schere, Wollnadel
- Maßband

Abkürzungen:

- M = Masche/n
- Rd = Runde/n
- re M = rechte Masche/n
- li M = linke Masche/n
- str. = stricken
- abh. = abheben
- folg. = folgende
- zus.= zusammen
- wdh.= wiederholen
- U = Umschlag
- Ü = Überzug ( 1M re abheben - die folgende M re str. - die abgehobene M über die gestrickte ziehen)
- dopp.Ü = doppelter Überzug ( 1M re abh. - folgende 2M re zus.str. - die abgehobene M überziehen)

Messt bevor ihr anfangt euren Kompfumfang und macht eine Maschenprobe mit eurem Garn. In meinem Fall ist der Kopfumfang ca. 56cm..Jetzt zieht man ein paar cm ab, da die Mütze ja später gut sitzen soll. Ich ziehe ca. 5cm ab. Wenn ihr das gleiche Garn benutzt, könnt ihr meiner Anleitung jetzt einfach folgen. Ansonsten müsst ihr die erforderliche Maschenzahl erst
anhand eurer Maschenprobe berechnen. 

Hier ist ein ausführliches Video von CraSy Sylvie (Youtube) in dem erklärt wird, wie und wofür man eine Maschenprobe anfertigt. Maschenprobe - Tutorial

Los geht's..   ❀‿❀                                   


Für das Bundmuster schlagt mit Rundstricknadel Nr. 3,5mm 90 M an und strickt 1 M re verschränkt, 1 M li im Wechsel. Ich habe hier 14 Runden im Bundmuster gestrickt, da ich ganz gern etwas breitere Bündchen mag.

Dann eine Runde nur re M str. und dabei verteilt insgesamt 10 M rechts verschränkt aus dem Querfaden zunehmen = 100 Maschen

Jetzt mit Rundstricknadel Nr. 4,00 mm im Zick-Zack-Lochmuster weiterstricken.


Zick-Zack-Lochmuster:

Maschenzahl (für die Runde) teilbar durch 10

1. Rd:
1 U, 1 M re, 4 M li, 1 U, 1 Ü, 1 M re, 2 M re zus. str.

2.Rd (und ALLE folg. geraden Runden):
Maschen str. wie sie erscheinen, Umschläge re str.

3.Rd:
1 M re, 1 U, 1 Ü, 4 M li, 1 U, 1 dopp.Ü, 1 U

5.Rd:
2 M re, 1 U, 1 Ü, 4 M li, 1 U, 1Ü

7.Rd:
1 Ü, 2 M re, 1 U, 1 Ü, 4 M li, 1 U

9.Rd:
1 U, 3 M re zus.str., 1 U, 1 M re, 1 U, 1 Ü, 4 M li

11.Rd:
2 M re zus. str., 1 U, 3 M re, 1 U, 1 Ü, 3 M li

13.Rd:
1 U, 5 M re, 1 U, 1 Ü, 1 M li, 2 M re zus. str.

15.Rd:
4 M re, 2 M re zus. str., 1 U, 1 M re, 1 U, 3 M re zus. str., 1 U

17.Rd:
3 M re, 2 M re zus. str., 1 U, 2 M re, 2 M re zus. str., 1 U, 1 M re

19.Rd:
2 M re, 2 M re zus. str., 1 U, 2 M re, 2 M re zus. str., 1 U, 2 M re

21.Rd:
1 M re, 2 M re zus. str., 1 U, 1 M li, 1 U, 3 M re zus. str., 1 U, 3 M re

23.Rd:
2 M re zus. str., 1 U, 2 M li, 2 M re zus. str., 1 U, 4 M re

Die 1. bis 23. Runde stets wiederholen.

Das Muster ca. 15-16 cm ab Bündchen stricken, je nachdem wie "lang" ihr die Mütze mögt - probiert sie einfach zwischendurch auf. Dann mustergemäß abnehmen. Ich habe innerhalb von 6 Runden auf insgesamt noch 10 M reduziert. Dann heisst es wieder Schnipp!
Fädelt den Faden in eure Wollnadel und zieht ihn 2 Mal durch die 10 verbliebenen Maschen - schön fest zusammenziehen. Dann die Nadel genau durch die Mitte nach innen führen und sorgfältig vernähen. Fertig!     (•‿•)

gestrickte Mütze auf dem Kopf
gestrickte Mütze - auf dem Kopf  :)
Hier könnt ihr sehen, dass meine Mütze nicht besonders lang "slouchy" ist. Ich mag da nicht so viel "Spiel" hinten am Kopf haben, das sieht so nach "Schlumpf" aus dann..    ^‿^

Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß beim nachstricken! Wer Fragen hat, nutze gern' die Kontaktmöglichkeiten..


Kleine Vorschau auf demnächst.. Was es wird verrate ich aber noch nicht..  ^.^

Projekt in Arbeit, kommt demnächst
...Projekt in Arbeit.. kommt demnächst..

Bis Bald + ♥liche Grüße


Kommentare :

  1. Ich finde die Mütze - genau in diesem Farbton - total schön! Ich wollte immer schon Stricken lernen, aber bisher hat mir die Geduld gefehlt. Gerade fühle ich mich aber doch motiviert es nochmal zu versuchen :D

    AntwortenLöschen
  2. Freu mich ♥ Ja! Versuche es nochmal - das wirst Du ganz sicher nicht bereuen :) YouTube ist super geeignet, stricken zu lernen! Zum Beispiel die Videos von EliZZZa..von Nadelspiel.com .. Ich wünsche Dir viel Erfolg & Spaß dabei! ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschönes Teilchen!! ♥ Vielen Dank für die Anleitung. Wenn ich solche Schönheiten sehe, ärgere ich mich immer, daß mir Mützen einfach nicht stehen. Aber zum Glück kann man ab und an welche verschenken ;-). LG und noch einen schönen Abend! Ich folge Dir jetzt mit Inoreader :D
    Nata

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nata :) Freue mich, dass Dir das "Teilchen" gefällt ;) Falls Du sie nachstrickst, kannst Du sehr gerne Fotos auf meiner FB-Seite Die Häkel-Eule posten!
    Was ist denn der "Inoreader"? Kenne ich noch gar nicht.. ♥liche Grüße
    Allegra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Allegra, bei FB bin ich nicht, aber wenn es soweit sein sollte, zeig ich's natürlich auf jeden Fall auf meinem Blog! Der Inoreader ist ein Feedreader, so eine Art Blogabo-Verwaltung, in dem Du die von Dir abonnierten Blogs auflisten und sortieren kannst. Da wird Dir immer gleich angezeigt, wo es was Neues gibt, Du kannst Dir wichtige Posts speichern, usw. Sowas wie der Google Reader, den's früher mal gab. Vor Inoreader war ich bei Feedly. Fand ich zwar anfangs gut, aber nachdem sie da einiges geändert hatten, lief der nicht mehr richtig. Mit Inoreader bin ich jetzt super zufrieden und im Gegensatz zu Feedly gibt's ihn auch in Deutsch :D. LG Nata

      Löschen
  5. Wieder was gelernt..Hihi..Nein, kannte ich noch nicht, hört sich aber gut an.. Lieben Gruß

    AntwortenLöschen